Accesskeys

2016

Die Erneuerungswahl der Mitglieder der Regierung findet nach Art. 17 Abs. 2 Bst. b des Gesetzes über die Urnenabstimmungen (sGS 125.3; abgekürzt UAG) gleichzeitig mit der Erneuerungswahl des Kantonsrates am 28. Februar 2016 statt.

Der zweite Wahlgang ist auf den 24. April 2016 festgesetzt.

 

Die Bekanntmachung der kantonalen Erneuerungswahlen erfolgte im Amtsblatt vom 2. März 2015.

 

Es gelten folgende Daten:

 

21. Dezember 2015:

Wahlanmeldeschluss: Die Wahlvorschläge müssen bis 17.00 Uhr bei der Staatskanzlei eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.

 

18. Februar 2016:

Spätestens an diesem Tag müssen die Stimmberechtigten im Besitz des Stimmmaterials sein.

 

28. Februar 2016:

Wahltag.

 

15. März 2016:

Wahlanmeldeschluss für einen allfälligen zweiten Wahlgang: Die Wahlvorschläge müssen bis 17.00 Uhr bei der Staatskanzlei eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.


21. März 2016:

Bekanntmachung des Entscheids über Zustandekommen von stiller Wahl gemäss Art. 20quater UAG.


14. April 2016:

Spätestens an diesem Tag müssen die Stimmberechtigten im Besitz des Stimmmaterials sein.

 

24. April 2016:

Wahltag (allfälliger zweiter Wahlgang).

 


Kandidaturen für den zweiten Wahlgang der Erneuerungswahl der Mitglieder der Regierung vom 24. April 2016

Im ersten Wahlgang vom 28. Februar 2016 wurden sechs der sieben Mitglieder der Regierung gewählt (ABl 2016, 703 ff.). Nach Art. 19 des Gesetzes über die Urnenabstimmungen (sGS 125.3; abgekürzt UAG) findet ein zweiter Wahlgang statt, wenn nicht genügend Kandidierende das absolute Mehr erreicht haben. Stille Wahl ist im zweiten Wahlgang möglich (Art. 20ter UAG). Sie kommt zustande, wenn die Zahl der auf allen gültigen Wahlvorschlägen aufgeführten Kandidierenden der Zahl der zu vergebenden Mandate entspricht (Art. 20quater UAG). 

 

Für die Wahl des siebten Mitglieds der Regierung sind vier gültige Wahlvorschläge eingereicht worden. Stille Wahl entfällt somit. Der zweite Wahlgang fand am Sonntag, 24. April 2016, und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen an den Vortagen statt (ABl 2015, 521 f.).

 

Kandidaturen in alphabetischer Reihenfolge wie auf dem Stimmzettel:

 

  • Ammann Richard, Kantonsrat, Sprach- und Sportlehrer, Gaiserwald, BDP
  • Friedli Esther, lic.rer.soc., Politologin, Unternehmerin, Ebnat-Kappel, SVP
  • Graf Andreas, Unternehmer, Steinach, Parteifrei SG
  • Mächler Marc, lic.oec. HSG, Stellvertretender Direktor, Kantonsrat, Zuzwil, FDP

Ammann Richard, BDP

Richard Amman
Jahrgang: 1959
Beruf: Kantonsrat, Sprach- und Sportlehrer
Ort: Gaiserwald

Friedli Esther, SVP

Esther Friedli
Jahrgang: 1977
Beruf: llic.rer.soc., Politologin, Unternehmerin
Ort: Ebnat-Kappel

Graf Andreas, Parteifrei SG

Fredy Fässler
Jahrgang: 1963
Beruf: Unternehmer
Ort: Steinach

Mächler Marc, FDP

Fredy Fässler
Jahrgang: 1970
Beruf: lic.oec.HSG, Stellvertretender Direktor, Kantonsrat
Ort: Zuzwil


Kandidaturen für die Erneuerungswahl der Mitglieder der Regierung vom 28. Februar 2016 (erster Wahlgang)

Fässler Fredy, SP (bisher)

Fredy Fässler
Jahrgang: 1959
Beruf: Regierungsrat
Ort: St. Gallen

Hanselmann Heidi, SP (bisher)

Fredy Fässler
Jahrgang: 1961
Beruf: Regierungsrätin
Ort: Walenstadt

Klöti Martin, FDP (bisher)

Fredy Fässler
Jahrgang: 1954
Beruf: Regierungsrat
Ort: St. Gallen

Kölliker Stefan, SVP (bisher)

Portrait von Kölliker Stefan, SVP (bisher)

Jahrgang: 1970
Beruf: Regierungsrat
Ort: Bronschhofen

Würth Beni, CVP (bisher)

Fredy Fässler
Jahrgang: 1968
Beruf: Regierungsrat
Ort: Rapperswil-Jona

Damann Bruno, CVP

Fredy Fässler
Jahrgang: 1957
Beruf: Hausarzt, Stadtrat, Kantonsrat
Ort: Gossau

Graf Andreas, Parteifrei SG

Fredy Fässler
Jahrgang: 1963
Beruf: Unternehmer
Ort: Steinach

Huser Herbert, SVP

Portrait von Huser Herbert, SVP

Jahrgang: 1957
Beruf: Architekt/Unternehmer
Ort: Altstätten

Mächler Marc, FDP

Fredy Fässler
Jahrgang: 1970
Beruf: Stellvertretender Direktor
Ort: Zuzwil


Servicespalte